[pp-org] Fwd: [ttip-infos] Handelspakt stoppen! Attac-Newsletter gegen TTIP

mch-wie Gazeta.pl mch-wie w gazeta.pl
Czw, 3 Kwi 2014, 19:53:49 CEST


---------- Forwarded message ----------
From: Attac-Kampagne gegen TTIP <ttip w attac.de>
Date: 2014-04-03 18:10 GMT+02:00
Subject: [ttip-infos] Handelspakt stoppen! Attac-Newsletter gegen TTIP
To: ttip-infos w listen.attac.de



 Wenn die Grafiken nicht erscheinen, bitte den Newsletter im Web
lesen<http://www.attac.de/newsletter/public/archive.php?id=346>
.

Liebe Mitaktive, Unterstützerinnen und Unterstützer im Protest gegen TTIP,

*herzlich willkommen zum ersten Newsletter der Attac-Kampagne gegen die
Freihandelsfalle TTIP*! Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie die
Unterschriftenaktion gegen TTIP mitgezeichnet und dort oder auf unserer
Webseite weitere Informationen angefordert haben. Dieser Newsletter soll
von nun an etwa monatlich erscheinen und wird aktuelle Infos über den Stand
der Verhandlungen, die Attac-Aktivitäten sowie interessante
Veröffentlichungen zu TTIP anbieten.



*Themen dieses Newsletters*

   1. Editorial: Stand der Dinge im TTIP-Protestl
   2. Aufklären gegen TTIP! Video und Unterschriftenaktion
   3. Stop-TTIP-Kampagne in den Sozialen Netzwerken
   4. Attac-Aktionen zur vierten Verhandlungsrunde
   5. Unsere Podiumsdiskussion in Berlin
   6. Neues aus der Presse
   7. Neue Materialien



*1. Editorial: Stand der Dinge im TTIP-Protest*

Attac ist ein dezentrales Netzwerk mit weit über 100 Regionalgruppen, die
seit einem 3/4 Jahr zunehmend gegen TTIP mobil machen. Attac arbeitet aber
auch im deutschen, europäischen und in einem internationalen Bündnis mit,
um unsere zivilgesellschaftlichen Kräfte zu bündeln. Die TTIP-Befürworter
nehmen den öffentlichen Druck deutlich wahr und bemühen sich um
Beschwichtigungs- und Ausweichmanöver. Mehr Infos über unsere Aktivitäten
und die neuen strategischen Herausforderungen für die TTIP-KritikerInnen
finden sich in unserem Editorial im
Web<http://www.attac.de/kampagnen/freihandelsfalle-ttip/freihandelsfalle-ttip/aktuelles/news-detail/news/proteste-gegen-ttip-stand-der-dinge/>
.



*2. Aufklären gegen TTIP! Video und Unterschriftenaktion*

Unser Erklärvideo über TTIP findet rasante Verbreitung: über 55.000
Menschen haben es sich schon angesehen! Mit dem Video machen wir u.a. auf
die Online-Unterschriftenaktion des Bündnis TTIP Unfairhandelbar
aufmerksam, die z.B. auch vom BUND, von Mehr Demokratie oder dem Global
Marshall Plan unterstützt wird. Auf unserer Webseite gibt es dazu auch
Listen zum Ausdrucken und Einschicken. Bitte Unterschriften sammeln und
Links weiterverbreiten!

   - Unterschriftenaktion: www.attac.de/ttip-stoppen
   - Erklärfilm über TTIP: www.attac.de/ttip-spot



*3. Stop-TTIP-Kampagne in den Sozialen Netzwerken*

Diskutieren Sie mit uns und anderen TTIP-Gegnerinnen und -Gegnern aktuelle
politische Entwicklungen, kommentieren Sie unsere Posts und erfahren Sie,
wie die Medien über TTIP berichten. Bleiben Sie auf dem Laufenden über
Protestaktionen gegen TTIP, Veröffentlichungen zum Freihandelsabkommen und
über bundesweite Informationsveranstaltungen der Kampagnengruppe von Attac.
Machen Sie mit und vernetzen Sie sich via

   - Facebook: https://de-de.facebook.com/attacttip
   - oder Twitter: https://twitter.com/Attac_TTIP



*4. Attac-Aktionen zur vierten Verhandlungsrunde*

Rund um die vierte TTIP-Verhandlungsrunde vom 10. bis 14. März haben
zahlreiche Attac-Gruppen mit Infoständen, Protestaktionen und
Abendveranstaltungen auf die Gefahren des Abkommens aufmerksam gemacht. Ob
in Aachen, Kiel, Leipzig, München: In der ganzen Republik sind die Menschen
alarmiert und unsere Gruppen erleben beträchtliches Interesse. Gut so! Wir
bleiben dran.

   - Infos und Fotos zu den Aktionen<http://www.attac.de/index.php?id=71519>




*5. Unsere Podiumsdiskussion in Berlin*

Rund 250 ZuschauerInnen verfolgten am 12. Februar live im Berliner
Grips-Theater oder daheim am Video-stream die spannende Debatte zwischen
TTIP-KritikerInnen und -BefürworterInnen. Die Veranstaltung ist weiterhin
als Video abrufbar, zudem gibt es auf unserer Webseite einen Bericht.

   - Infos zur Podiumsdiskussion<http://www.attac.de/kampagnen/freihandelsfalle-ttip/aktionen/podiumsdiskussion/>*
   <http://www.attac.de/kampagnen/freihandelsfalle-ttip/aktionen/podiumsdiskussion/>*



*6. Neues aus der Presse*

   - Attac-Autor Steffen Stierle arbeitet in einem Beitrag in der
   Frankfurter Rundschau<http://www.fr-online.de/meinung/gastbeitrag-der-welthandel-braucht-andere-regeln,1472602,26653712.html>unsere
Hauptkritikpunkten an TTIP heraus und verweist auf unsere
   Alternativen.
   - In einem längeren und sehr lesenswerten Artikel arbeitet die Zeit
   <http://www.zeit.de/2014/10/investitionsschutz-schiedsgericht-icsid-schattenjustiz>die
   Erfahrungen mit Investor-Staat-Klagen auf und legt die Interessen der damit
   beschäftigten Anwaltskanzleien offen.
   - In der Jungen Welt <http://www.jungewelt.de/2014/02-04/004.php> zeigt
   Publizist Werner Rügemer, Mitglied des wissenschaftlichen Beirats von
   Attac, anhand der Erfahrungen mit dem Nordamerikanischen
   Freihandelsabkommen auf, welche Gefahren TTIP für Arbeitsplätze und
   Arbeitsrechte mit sich bringen
würde.<http://www.jungewelt.de/2014/02-04/004.php>
   - Die Süddeutsche
Zeitung<http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/bedenken-gegen-ttip-internes-papier-zeigt-berlins-skepsis-zum-freihandelsabkommen-1.1899697>hat
ein internes Papier des Umweltministers veröffentlicht, in dem
Bedenken
   über den Einfluss der USA auf die EU-Gesetzgebung, über die Abschaffung von
   Kennzeichnungspflicht, wahrscheinliche Milliardenklagen und viele weitere
   Kritikpunkte geäußert werden. *
   <http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/bedenken-gegen-ttip-internes-papier-zeigt-berlins-skepsis-zum-freihandelsabkommen-1.1899697>
   *
   - Ein Bericht der
TAZ<http://www.taz.de/Freihandelsabkommen-mit-USA/!135703/>greift das
Umschwenken von Sigmar Gabriel, die Positionierung von De-Gucht
   zum ISDS und die öffentlichen Konsultationen als Farce und Reaktion auf
   wachsende Bürgerproteste auf.

Diese und viele weitere Artikellinks finden sich auch in unserer
Literaturdatenbank
auf Bibsonomy <http://www.bibsonomy.org/user/ttip-attac>. Auf dieser
Internetplattform pflegt Attac laufend spannende Zeitungsartikel und
Studien ein, die mit Hilfe von Schlagwörtern durchsucht werden können. *
<http://www.bibsonomy.org/user/ttip-attac> *



*7.  Neue Materialien*

   - Der Attac-Basistext 45: Die
Freihandelsfalle<http://www.attac.de/kampagnen/freihandelsfalle-ttip/materialien/basistext/>-
das nachgefragte Grundlagewerk von Attac für Attacis mit allem
   Wissenswerten über das Freihandelsabkommen.
   - In ca. zwei Wochen erscheint der komplett überarbeitete TTIP-Flyer von
   Attac, der sich intensiv mit Konzernmachtmechanismen auseinandersetzen
   wird. Zu bestellen im Attac Webshop <http://shop.attac.de/>.
   - Seit Anfang März ist eine internationale Webseite online, die eine
   Menge Leaks, Infos und kritische Analysen zu TTIP und CETA anbietet
   (englischsprachig): http://eu-secretdeals.info/
   - Die Gruppe junger Münchener Attacies namens "Attaquitos" hat Fallbeispiele
   zu Konzernklagen gegen
Staaten<http://www.attac.de/fileadmin/user_upload/Kampagnen/ttip/fallbeispiele_Schiedsgerichte_final.pdf>aufgearbeitet
und zusammengestellt.
   - Eine Studie von
CEO<http://corporateeurope.org/de/climate-and-energy/2014/03/fracking-auf-ttip-komm-raus-wie-das-eu-usa-freihandelsabkommen-klima-und>legt
dar, wie TTIP für Öl- und Gaskonzerne in Sachen "Fracking" als
   Einfallstor dienen soll, um Klima- und Umweltschutz zu unterwandern und
   Verbote zu umgehen.
   - Zudem analysiert CEO in ihrer (englischsprachigen) Studie "Profiting
   from crisis"<http://corporateeurope.org/eu-crisis/2014/03/profiting-crisis-how-corporations-and-lawyers-are-scavenging-profits-europe-crisis>,
   wie auf Basis von TTIP europäische Staaten von internationalen Investoren
   verklagt werden könnten.

 Mit herzlichen Grüßen
Kay Schulze
 Abonnement des TTIP-Newsletters verwalten oder
abbestellen<https://listen.attac.de/mailman/listinfo/ttip-infos>
.
Eine andere Welt braucht Unterstützung: Bei unseren Kampagnen (www.attac.de),
mit Spenden <https://www.attac.de/spenden> oder durch
Mitgliedschaft<https://www.attac.de/mitglied-werden/>
.
Attac // Münchener Str. 48 // 60329 Frankfurt/M. // info w attac.de // (069)
900 281-10
-------------- nast?pna cz??? ---------
Za??cznik HTML zosta? usuni?ty...
URL:  <http://listy.partiapiratow.org/pipermail/org/attachments/20140403/009b148f/attachment-0001.html>


Wiêcej informacji o li¶cie Org